Let´s do some conversation!

16.03.2017 14:09

Den Begriff Conversational User Interface (CUI) hört man in letzter Zeit immer öfter. Doch was genau versteht man eigentlich darunter? Stellt man diese Frage in den Raum, könnten die Antworten unterschiedlicher nicht sein und keine davon wäre zwangsläufig falsch.

 

CUI bedeutet nicht die Ablöse der grafischen Oberflächen. Das eine schließt das andere nicht aus. Dennoch unterscheidet es sich grundlegend von einem Graphical User Interface (GUI). Zum einen in der Bedienung des Systems, zum anderen in der Art und Weise wie der Nutzungskontext damit verknüpft wird. Dadurch können Informationen auf eine ganz andere Art und Weise bereitgestellt werden. Muss man mit Hilfe eines GUIs die Antwort auf eine Frage suchen, kann man einem CUI die Frage schlichtweg stellen. Ob Chatbot oder Sprachassistent, das Ziel ist das gleiche: Weg vom fest definierten Sprachmenü und hin zu einer flexiblen Konversation mit einem Computer, conversational eben.

 

Sehr interessant ist dabei Alexa, das Sprachassistenzsystem von Amazon. Durch die Entwicklung neuer Funktionen, sogenannter Skills, kann das Verständnis dieser offenen Plattform vielfältig erweitert werden.

Um die oben genannte Verknüpfung des Nutzungskontextes zu verdeutlichen, hier ein kleines Beispiel. Möchte man wissen, ob man für die morgige Städtetour durch Berlin einen Regenmantel braucht, muss man Alexa nicht nach der kompletten Wettervorhersage fragen. Es genügt die eigentliche Frage zu stellen:

 

User:
Alexa, brauche ich morgen in Berlin einen Regenmantel?

 

 Alexa:
 Morgen wird in Berlin kein Regen erwartet.

 

Klar, dies ist nicht das Musterbeispiel einer Konversation. Es zeigt jedoch recht simpel Aspekte, die solche Interfaces ausmachen. Das Interpretieren und Beantworten nativer Formulierungen. Ein besseres Beispiel für eine Konversation bietet die Alexa Kalender Funktion, welche sich mit einem Email Account verknüpfen lässt:

 

User:
Alexa, füge den Termin DWX Vortrag hinzu.

 

 Alexa:
 Verstanden, welcher Tag und welche Zeit?

 

User:
27. Juni

 

 Alexa:
 Für welche Uhrzeit?

 

User:
15:30 Uhr

 

 Alexa:
 Ich erstelle den Termin DWX Vortrag am 27. Juni um 15:30 Uhr, okay?

 

User:
Okay

 

 Alexa:
 Okay, das habe ich hinzugefügt.

  

Um auf unterschiedliche Formulierungen richtig zu reagieren und dem Anwender das Gefühl einer Konversation zu vermitteln, muss bei der Entwicklung entsprechend vorgegangen und vieles beachtet werden.

Wir werden anhand eines eigenen Projektes den Entwicklungsprozess eines CUIs, sowie die damit verbundenen Paradigmen und Fallstricke vorstellen und diskutieren. 

 

DWX Session: Alexa und CUI-Paradigmen 
27.06.2017 15:30 - 16:30 Uhr   Track: Trends


Autor Julian Wölk

Student an der TH- Nürnberg. Schreibt seine Masterarbeit über das Thema Entwurf und Implementierung eines Conversational User Interfaces für das Bankkonten- Management mit Alexa Voice Services

Julian Wölk

Developer Week in Social Media

Folgen Sie uns auf:

Aussteller & Sponsoren

Infos anfordern

Infos anfordern
  • Florian Bender
  • Projektleitung
  • Tel.: +49 (89) 74117-206
  • Fax: +49 (89) 74117-448
  • E-Mail: florian.bender@nmg.de

Medienpartner