NoOps vs. DevOps

12.04.2017 14:29

Mark Lubkowitz, Track-Chair DevOps, stellt die Pro und Contra gegenüber.

Vor einigen Jahren galten Release-Pläne mit halbjährlichen Entwicklungszyklen als ebenso innovativ wie riskant. Wer heutzutage so denkt, der erntet nur noch ein müdes Lächeln. Neue Software-Funktionen müssen immer schneller und unterbrechungsfrei ihren Weg in die Cloud und zum Kunden finden, Stichwort Time to Market. Einige Unternehmen liefern bereits täglich mehrere Inkremente aus. Das klappt nur durch hochgradige Automatisierung.

Die höchste Ausprägung dieser Automatisierung ist NoOps. Der letzte manuelle Arbeitsschritt in NoOps wäre der Commit des Codes durch den Entwickler. Sämtliche nachgelagerten Prozesse wären automatisiert, angefangen beim Testing über die Auslieferung und Überwachung der Anwendung in der Cloud bis hin zur Verwaltung der Anwendung und ihrer Infrastruktur. Betriebler, die zuvor noch eng mit den Entwicklern zusammenarbeiten sollten, sind laut NoOps überflüssig. Damit ist NoOps also der Gegenentwurf zu DevOps.

Wie immer gibt es einen Trade-in. Denn auch die Cloud muss betrieben werden, im eigenen oder im externen Rechenzentrum. Auch die zu Grunde liegende Automatisierungsinfrastruktur muss geplant und aufgebaut werden. NoOps verschiebt die operativen Aufgaben dabei lediglich in fremde Hände und führt wieder eine strikte Trennung zwischen Entwicklung und Betrieb ein. Ohne eigenen Betriebler sind Unternehmen vollständig auf die Lösungen angewiesen, die der Markt bereithält. Das verursacht gefährliche Abhängigkeiten. Und der Spielraum für Anpassungen ist dann entweder nicht vorhanden oder muss teuer erkauft werden.

DevOps Programm der Developer Week 2017

Dienstag, 27. Juni 2017:

How GitHub uses GitHub to design, develop and deploy GitHub
Johannes Nicolai
09:00 - 10:00
Überblick

 

Apache Mesos, Kubernetes, Docker und Vagrant als DevOps Plattform
Anatole Tresch
10:30 - 11:30
Vertiefung

 

Continuous Delivery in der Praxis
Martin Walter
11:45 - 12:45
Überblick

 

Keynote: Learn about Mobile DevOps with Xamarin, HockeyApp and Visual Studio Team Services
Donovan Brown
14:15 - 15:15

 

Darf's ein bisschen mehr sein? Cloud Monitoring mit PCP
Werner Keil
15:30 - 16:30
Vertiefung

 

Deployment von Angular Applikationen in die Produktion
Thomas Bandixen und Thomas Gassmann
17:00 - 18:00
Vertiefung

 

Powershell für .NET Entwickler – Willkommen in der Welt von DevOps
Manuel Meyer
18:15 - 19:15
Überblick

Schlagwörter: DevOps , BPM


Autor Mark Lubkowitz

Mark Lubkowitz ist Entwickler und Journalist. Nach mehreren Jahren als Programmierer im medizinischen Umfeld hat er sich in der letzten Dekade der IT verstärkt von der journalistischen Seite aus gewidmet. Seit Kurzem ist er als Senior IT Consultant bei Applied Technology Research der msg systems ag unterwegs, insbesondere in den Center of Competence für Web Technologies und Digitale Transformation. Aktuelle Themenfelder sind Microservices, komponentenbasierte Webentwicklung, Digitale Transformation und Devops.

Mark Lubkowitz: DevOps DWX17

Developer Week in Social Media

Folgen Sie uns auf:

Aussteller & Sponsoren

Infos anfordern

Infos anfordern
  • Florian Bender
  • Projektleitung
  • Tel.: +49 (89) 74117-206
  • Fax: +49 (89) 74117-448
  • E-Mail: florian.bender@nmg.de

Medienpartner