Studie zu Fachkräfte-Mangel und Women in Tech 2015

Liebe Leserinnen und Leser,

zu Beginn des Jahres wurde in Deutschland mit großer Parlamentsmehrheit eine Frauenquote von mindestens 30 Prozent bei der Aufsichts-ratswahl beschlossen. Zwar gilt diese nur für bestimmte Großunternehmen bei der Besetzung von Aufsichtsräten, doch manch einer vermutet in diesem Schritt nur den Anfang einer Entwicklung hin zu einer generellen Frauenquote. Nun ist die IT-Branche seit jeher eine klassisch von Männern dominierte Arbeitswelt – und zwar auf allen Hierarchie-Ebenen. Wir haben uns gefragt, wie Software-Entwickler zu diesem umstrittenen Thema stehen und wollten in unserer Untersuchung die Innensicht einer Männer-domäne zu diesem Thema erfragen. Gleichzeitig war es unser Ziel, nach Ursachen zu forschen, warum in der IT so wenige Frauen zu finden sind.

In diesem Zusammenhang erscheint uns auch das Thema Fachkräftemangel relevant. Daher wollten wir wissen, wie sich der Mangel an IT-Fachkräften im Unternehmen der Befragten konkret auswirkt und welche Faktoren für die Entwickler selbst wichtig sind, um sich am Arbeitsplatz wohl zu fühlen.

An dieser Stelle möchten wir uns ganz herzlich bei allen Teilnehmern der Befragung für ihren Beitrag bedanken und wünschen Ihnen viele Aha-Effekte bei der Lektüre.

Herzlichst, Ihr

Florian Bender

Developer Week in Social Media

Folgen Sie uns auf:

Aussteller & Sponsoren

Infos anfordern

Infos anfordern
  • Florian Bender
  • Projektleitung
  • Tel.: +49 (89) 74117-206
  • Fax: +49 (89) 74117-448
  • E-Mail: florian.bender@nmg.de

Medienpartner